Montag, 15. August 2016

Zum Geburtstag ...


... des kleinen Kindes gab es diesmal einiges Genähtes. Zunächst mal ein stinknormles Shirt aber mit langem Arm, denn ich habe das Gefühl, da haben wir länger was davon. Ich habe wieder den Raglan-Leo von pattydoo verwendet. Weil ich weiß, dass der sehr schmal ausfällt, in 104, die eigentlich noch zu groß ist. Der Katzenstoff ist vom Stoffmarkt und die Bündchen sind aus Ribjersey von Stoff und Stil. Leider weigert sich das jetzt dreijährige Kind mal wieder, das Shirt anzuprobieren. Von der Oma gab es eine schöne Sweat-Jacke, auch da wissen wir nicht, ob die passt. Sachen anprobieren ist ja Quälerei!


Für die Puppe gab es ein Shirt nach diesem Schnitt und eine Jeans von hier. Ich habe nach Puppenschnitten für 18''-Puppen gesucht, da ich im deutschsprachigen Raum nichts gefunden habe. Zum Schnitte selber basteln hatte ich keine Zeit. Für die Hose habe ich eine alte Jeans von mir verwendet. Eigentlich hatte ich das Shirt zunächst aus einem anderen Stoff genäht (eignet sich ja super zur Resteverwertung), aber dieses war kurz nach der Fertigstellung verschwunden. Ich habe das ganze Haus durchsucht, meinen Stoffschrank durchwühlt (ich hatte nämlich zeitgleich ein paar Stoffe herausgezogen und befürchtet, das Shirt mit zurück in den Schrank gepackt zu haben), aber es blieb verschwunden. Leider befürchte ich ja, ich habe es zusammen mit Stoffschnipseln entsorgt. Aber so passt es ja auch ganz gut und die Puppe durfte ihre Sachen zumindest probieren.


Weil das kleine Mädchen eine gute Puppenmutter ist (im Gegensatz zu ihrer großen Schwester), habe ich nach diesem Schnitt eine Puppentrage genäht. Komplett aus vorhandenen Materialien. Mein Mann und ich waren uns einig, dass dieses Geschenk der Riesenknaller wird. Aber das Kind möchte uns wohl beweisen, dass es nicht so berechenbar ist. Also abwarten, bis der Geburtstags-Rummel verflogen ist;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...