Sonntag, 17. Januar 2016

Kuschelpulli

Der Dokumentation wegen möchte ich heute noch schnell einen Kinderpulli verbloggen, den ich eigentlich schon Ende 2015 genäht habe. Erst war es nicht kalt genug, das Teil anzuziehen. Der Stoff ist ein Rest meines Sweaters vom Working Girl Sew Along und sehr kuschelig und sehr warm. Dann wurde es kälter, aber es war und ist mir unmöglich, dieses Kind darin zu fotografieren. Nicht nur, dass es schon am Morgen total bekleckert ist. Nein, sobald es die Kamera sieht, kommt es auf sie zugelaufen. Kennt ihr das? Es will das Foto sehen, noch bevor es gemacht wurde.


Ich will meine Kinder ja gar nicht für den Blog posieren lassen und nehme lieber nebenbei entstandene Bilder, die zufällig das Kleidungsstück zeigen. Aber ich wüsste auch gar nicht, wie ich die Kinder überreden sollte, für die Kamera still zu halten.


Achso, der Pulli ist wieder ein Leo von Pattydoo, aber etwas verlängert und ausgestellt, das gefällt mir im Winter bei so kleinen Strumpfhosenmonstern einfach besser. Auch alles andere war irgendwelche Reste, ich habe nichts neues gekauft.

Dienstag, 5. Januar 2016

Rückblick 2015

Im letzten Post des letzten Jahres habe ich alle genähten Oberteile gezeigt. Wenn ich mir schon einmal die Mühe gemacht habe, zeige ich die Übersicht hier gleich nochmal;-)



Außerdem habe ich für mich noch folgendes genäht:


Damit komme ich auf insgesamt 19 Teile. Das finde ich sehr beachtlich und bin auch ein bisschen stolz. Nicht nur quantitativ bin ich sehr zufrieden mit den Nähergebnissen des letzten Jahres, sondern ich habe auch das Gefühl, größtenteils das richtige genäht zu haben. Viele Basic-Teile, die ich auch wirklich viel trage. Das liegt zum einen sicher an den Röcken und Oberteilen, die sich gut kombinieren lassen sowie meinem relativ engen Farbrahmen. Zum anderen habe ich ja im Mai wieder angefangen zu arbeiten und seitdem habe ich einfach wieder die Gelegenheit, Sachen zu tragen, die nicht nur praktisch sind um mit ihnen auf dem Boden rumzurutschen.

Ich habe in den letzten Jahren viel ausgemistet und nach dem planvollen Nähen 2015, habe ich nun tatsächlich das Gefühl, ganz gut ausgestattet zu sein. Hätte gar nicht gedacht, dass sich dieser Zustand überhaupt erreichen lässt.

Aber keine Angst, ich werde mich nicht darauf ausruhen, es gibt noch das eine oder andere Teil, das ich unbedingt haben muss! Ganz so planvoll muss 2016 gar nicht werden, manchmal war das auch fast anstrengend. Aber nur fast;-) Ich werde die Erkenntnisse, was meine Farben, Silhouetten usw. angeht weiter nutzen und kann damit sicher auch etwas spontaner entscheiden. In meinem Kopf hat auch das eine oder andere Teil schon Form angenommen, demnächst in diesem Kino! Was mich weiterhin begleiten wird, ist das Häppchen-Nähen (schöner Begriff;-) hiermit erfolgreich übernommen), das geht einfach nicht anders mit den kleinen Plagegeistern. Ich hoffe außerdem auf einige schöne Nähtage in netter Gesellschaft.

Aber die lieben Kleinen gingen 2015 natürlich nicht leer aus:


Das kleine Kind trägt momentan übrigens am liebsten Body und Strumpfhose, sonst nix. Manchmal auch nur Body, egal wie kalt es draußen ist. Ja, dieses Alter zwischen Zwei und Drei (= maximaler Wille bei minimalem Verstand) ist schon allerliebst.

Liebe LeserInnen, ich freue mich auf ein neues Näh- und Blog-Jahr mit euch und hoffe auf viel Austausch in den Blogs und natürlich auch "in echt".

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...