Dienstag, 22. Juli 2014

Sommer-Bluse

Ich muss mich beeilen. Weil ich mir die Regel auferlegt habe, im August keine Sommersachen mehr zu nähen. Ein Kleid ist aber immer noch in Arbeit, bzw. es liegt zerknüllt in der Ecke. Da warte ich auf einen großen Motivationsschub.


Die Bluse/das Top, die/das ich heute zeige, ist auch schon länger fast fertig und wartete nur auf den Druckknopf hinten. Bzw. die richtigen Werkzeuge. Ich hatte nämlich eigentlich alle Druckknopf-Teile da und konnte diese Werkzeug-Einsätze nicht finden, die man für die Vario-Zange braucht. Ja, ich hätte auch eine andere Verschluss-Lösung wählen können, allerdings hatte ich schon die Löcher für die Druckknöpfe in den Stoff gestanzt. Also musste ich mir nochmal eine Packung Knöpfe+Werkzeug kaufen und das hat halt eine Weile gedauert.


Nun zur Bluse. Es ist Modell 116 aus Burda 7/2012. Ich weiß, dass an dieser Stelle einige nicht mehr weiterlesen. Wie öde, schon wieder Burda :-( Aber wieso soll man sich teure Einzelschnitte kaufen, wenn man schon über ein relativ großes Schnitt-Archiv verfügt.


Der Stoff ist ein ganz leichter Baumwoll-Batist, der mal ein gekauftes Kleid war. So eine Art Baby-Doll. Gar nicht meins, aber eben ein toller Stoff. Für die Schrägbänder habe ich eine grau-weiß gestreifte Baumwolle vom Sterntaler-Werksverkauf genommen. An den Armausschnitten sind die Schrägbänder nur von innen sichtbar und lugen nur manchmal etwas heraus. Insgesamt habe ich Acht Zentimeter im Umfang rausgenommen und trotzdem muss ich mich immer wieder an solche weiten Sachen gewöhnen. Fühlt sich aber gut an und könnte was werden mit uns.


Mittwoch, 2. Juli 2014

MeMadeMittwoch Nr. 42 in Ajaccio

Endlich wird das Wetter mal so, dass ich mein neues Jersey-Kleid anziehen kann! Fertig ist es schon seit 1,5 Wochen, ich habe es nämlich bei einem sehr schönen Näh-Treffen in Leipzig fertig gestellt. Leider habe ich es nicht geschafft, darüber zu berichten, aber ihr könnt bei Wilka und Frauenoberbekleidung darüber lesen.


Ursprünglich war mir der Schnitt Ajaccio von Schnittquelle gar nicht so ins Auge gefallen. Da ich aber die Gelegenheit hatte, in Sylvias fertiges Kleid zu schlüpfen, habe ich gemerkt, dass er sehr gut sitzt. Das nähen ging sehr schnell und problemlos und nachdem Pannipunktinella mir die Seiten freundlicherweise noch ein wenig abgesteckt hat, passt es sogar noch besser!


 Der Stoff ist ein Coupon vom Stoffmarkt. Das Muster ist nicht gerade dezent, aber für den Sommer genau richtig.

Es ist wirklich ein schönes Alltagskleid. Anziehen und fertig. Aber so hundertprozentig meins ist es trotzdem nicht. Also ich meine dieses eine Kleid ist toll, aber ich denke, ich habe immer noch nicht den Schnitt gefunden, mit dem ich in Serie gehen möchte. Möglicherweise bin ich aber auch zu pingelig;-)

Viele schöne Kleidung gibt es heute wieder hier.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...